Traberhaber
  Offenstall
 

Offenstall

Die Webseite unserer Haltergemeinschaft ist unter http://offenstall-koerle.jimdo.com (Achtung, ohne www., sonst funktioniert der Link nicht!) zu erreichen. Neben zahlreichen Impressionen finden sich dort nähere Informationen zum Offenstall, zu unserer Haltung und zu unseren Pferden.

Hier möchte ich den Offenstall vorstellen, in dem unsere Pferde stehen. Er befindet sich auf dem Biolandhof Wicke in Körle und bietet Platz für maximal sechs Pferde. Im Stall befinden sich derzeit Matten aus der Rinderhaltung, der Paddock besteht zur Hälfte aus Kalkschotter und zur Hälfte aus Hackschnitzeln.
Alle Weiden sind vom Stall aus zugänglich, die Pferde können also die meiste Zeit des Jahres selbst entscheiden, ob sie drinnen oder draußen stehen wollen. Zudem haben wir im Tal noch eine große Sommerweide.




Der Offenstall

Ylaria, Bär und Jamie im Paddock, links im Hintergrund die Winterweide


Im Frühjahr können wir die Weiden um den Stall herum nutzen, dort werden unsere Pferde auch angeweidet. Da wir leider nicht genug Weidefläche für das ganze Jahr haben, müssen wir die Pferde im Sommer auch auf Weiden in der näheren Umgebung lassen. Sie sind dann mehrere Monate ganztätig draußen.
Im Herbst stehen die Pferde auf einer Weide, die dem Hof direkt gegenüberliegt. Sie sind dann tagsüber draußen und werden für die Nacht in den Stall getrieben.
Für den Winter steht ihnen eine Winterweide zur Verfügung, auf die sie tagsüber kommen.

Uns steht eine ehemalige Garage als Sattelkammer zur Verfügung, nebendran befindet sich direkt ein Putzplatz. Als kleine "Therapie-Halle" hat sich meine Mutter einen einstigen Hühnerstall eingerichtet, in dem wir bei schlechtem Wetter mit den Pferden arbeiten können. Ein alter Wohnwagen dient als Sattelkammer-Erweiterung.
Auf dem Grundstück befindet sich außerdem unser Reitplatz. Er ist recht klein und nur bei trockenem Wetter wirklich gut nutzbar, erfüllt aber durchaus seinen Zweck.

Blick auf den Hof mit Wohnwagen, "Hällchen" und Scheune

 

Gelände

In Wald und Feld um Körle herum finden sich einige wunderschöne Wege, die zu langen Ausritten einladen. So ist man in etwa anderthalb bis zwei Stunden am Stellbergsee bei Wollrode oder am Grünen See bei Röhrenfurth. Ebenso lohnt eine Überquerung der Fulda, etwa um nach Büchenwerra zu reiten.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich außerdem die "Körler Galoppwiese", eine mehrere hundert Meter lange Wiese, die oberhalb von Empfershausen gelegen ist.

 
  Heute waren schon 1 Besucher (10 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=